Ausstellung des Fototreffs Höfingen No. 5-Vielfalt der Fotografie

Am Sonntag, den 8. Mai 2022, um 11:15 Uhr, eröffnet der Fototreff Höfingen seine fünfte Ausstellung im Alten Rathaus Höfingen. Corona-bedingt findet die Vernissage nur bei gutem Wetter und im Freien statt.

Jürgen Kölle, Sprecher des Fototreffs, begrüßt die Gäste und
Franz Haberhauer führt in die Ausstellung ein.

Öffnungszeiten:
8.05. bis 29.5.2022, sonntags, 11-17 Uhr
Altes Rathaus, Pforzheimer Str. 11, 71229 Leonberg-Höfingen

Der Fototreff Höfingen, 2012 als Gruppe des Höfinger Heimat- und Kulturvereins gegründet, zeigt seiner Tradition folgend, nach zwei Jahren wieder Arbeiten seiner Mitglieder – dieses Jahr zum fünften Mal – und bietet Besuchern Einblick in Aktivitäten der letzten beiden Jahre.

13 Aussteller zeigen mit 45 Lieblingsfotos wie vielfältig die Fotografie ist. Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt fotografischer Genres – von der Natur- und Reisefotografie über Technik und Architektur hin zur Interpretation des Verfalls in Lost Places sowie der Fotografie von Menschen – vielfältig als Akt, Portrait oder Reiter mit Pferden. Manche Aufnahmen sind künstlerisch verfremdet – bereits bei der Aufnahme durch eine bewusste Bewegung der Kamera oder in der digitalen Bearbeitung. Dieses Mal sind zudem mit Cynotypien ungewöhnliche Bilder dabei, die in einem alten fotografischen Prozess entstanden.

In einem zweiten Teil der Ausstellung werden die im monatlichen internen Wettbewerb als „Foto des Monats“ ausgezeichneten Bilder der letzten zwei Jahre präsentiert. Dabei war in jedem Monat ein anderes Thema vorgegeben, so dass auch diese Bilder die Vielfalt der Fotografie widerspiegeln.

Darüber hinaus laufen auf zwei Rechnern die Präsentationen der durchgeführten Workshops.

Es stellen aus: Hildegard Anders, Gis Dieterich, Wolfgang Dieterich, Reinhard Doll, Frank Drechsler, Viola Drechsler, Uwe Freund, Albrecht Frieß, Franz Haberhauer, Michael Kast, Jürgen Kölle, Franziska Rohlfing und Roland Schiemann.

Die Aussteller freuen sich auf viele Gespräche mit fotobegeisterten Besuchern.

Lange Kunst NAcht (LAKUNA) in der Leonberger Altstadt am Samstag, 30. April 2022

Lange Kunst NAcht (LAKUNA)

in der Leonberger Altstadt am

Samstag, 30. April 2022 von 19 – 1 Uhr

 

Der Höfinger Heimat- und Kulturverein beteiligt sich mit seinen Arbeitskreisen:

an der Langen Kunstnacht in der Leonberger Altstadt!

Höfinger Kunstportal
Fototreff Höfingen
Sternwarte Höfingen

Kommen Sie in die Leonberger Altstadt und besuchen Sie die Ausstellung in der

Wing Chun Schule Leonberg / Hintere Str. 10 (gegenüber Hinterausgang Trölsch).

Es erwartet Sie eine vielseitige Auswahl:

  • Malerei, Skulpturen, künstlerische Naturfotografie
    Uwe Freund, Bruno Witzky
  • Vielfalt der Fotografie
    Albrecht Friess, Franz Haberhauer, Jürgen Kölle und Liane Metzger vom Fototreff Höfingen zeigen u.a. Akt und Portrait, Architektur, Landschaften, Island und Nordsee, Lost Places, Oldtimer, Straßenfotografie
  • Astro-Fotografie (auch von der eigenen Sternwarte in Höfingen)
    Hagen Glötter, Günter Hoffarth, Rainer Willkomm

 

Konzert „Saitenzauber“ mit Harfe und Gitarre am Sonntag, 10. April 2022 17 Uhr

Am Sonntag, 10. April 2022 um 17:00 Uhr treten Agnes Märker, Harfe und Helmut Rauscher, Konzertgitarre in der Evangelischen Laurentiuskirche von Höfingen auf.

Die beiden Musiker bieten ein „vielsaitiges“ Programm und interpretieren auf ihren Instrumenten Musik der unterschiedlichsten Stilrichtungen: von barocker und klassischer Musik bis hin zu romantischer, spanischer Musik und Filmmusik. Agnes Märker und Helmut Rauscher befinden sich in einem Dialog, der die Klangwelten der Harfe und der Gitarre zu einem neuen zauberhaften Klangerlebnis verschmelzen lässt.

Neben seiner Lehrtätigkeit an den Musikschulen Calw und Renningen und an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg ist Helmut Rauscher Mitglied mehrerer Gitarren-Duos, unter anderem dem Süddeutschen Gitarrenduo, das neben der umfangreichen Konzerttätigkeit inzwischen auf eine lange Reihe von Rundfunk- und Fernsehaufnahmen im In- und Ausland zurückblicken kann.

Agnes Märker ist seit 2007 Lehrerin und unterrichtet an den Musikschulen Alpirsbach “Sulzberg Forum”, Calw und Nagold. Inzwischen folgten Unterrichtsjahre in Stuttgart und in Frankfurt. Im Jahr 2018 legte sie ihre Abschlussprüfung bei Professorin Maria Stange an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart mit Auszeichnung ab.

Durch zahlreiche Solo- und Orchesterkonzerte sammelte sie reichlich Erfahrung und trat unter anderem beim ZDF und dem SWR auf. Auch sie wirkt in verschiedenen Kammermusikensembles mit und musiziert nun mit ihrem Duopartner Helmut Rauscher seit 2017 in der seltenen Besetzung Harfe – Gitarre das Programm “Saitenzauber”.

Eintritt 12.-

Vorverkauf bei Schreibwaren Korbjuhn, Allmandweg 12 in Leonberg-Höfingen Tel.: 07152 / 395025

Veranstaltungsort: Evangelische Laurentiuskirche, Kirchstr.3, 71229 Leonberg-Höfingen

Besuch der großen Landesausstellung Baden-Württemberg im Schloss Rosenstein am 09.04.2022

Besuch der großen Landesausstellung Baden-Württemberg

“Anthropozän – Zeitalter? Zeitenwende? Zukunft?”

im Schloss Rosenstein mit Führung am Samstag, 09.04.2022.

Keine andere Spezies prägt den Planeten Erde so wie der Mensch. Wir haben alle Bereiche zwischen Erdkruste und Atmosphäre weitreichend verändert – und sind damit zur Naturgewalt geworden. Unser immenser Einfluss auf Flora und Fauna, auf Erde, Wasser und Luft ist Teil der täglichen Berichterstattung und wirft Fragen nach der Zukunft der Menschheit auf.

Vor diesem Hintergrund hat eine internationale Kommission von Wissenschaftler*innen den Beginn eines neuen Erdzeitalters, des Anthropozäns, ausgerufen.

Die Große Landesausstellung 2021 im Naturkundemuseum Stuttgart widmet sich diesem – im wahrsten Sinne des Wortes – epochalen Thema. Mehrere interaktiv und lebensnah gestaltete Ausstellungseinheiten beschäftigen sich mit den großen Fragen unserer Zeit:

  1. Wie kam es dazu, dass der Mensch zum weltenprägenden Wesen wurde?
  2. Wie haben wir den Planeten Erde bisher verändert?
  3. Und welche Perspektiven gibt es für uns?

Das Naturkundemuseum Stuttgart mit seinen vielfältigen Forschungsprojekten ist prädestiniert für die Beantwortung dieser Fragen aus naturwissenschaftlicher Sicht. Der Blick der Forscher*innen auf die Jetztzeit ist eingebettet in einen Rundgang quer durch das Zeitalter des Menschen – von den frühesten Kulturerscheinungen über den Status quo bis in die ferne Zukunft.

Corona (kann sich noch ändern): es gilt die 3G Regel, die Besucher bringen bitte Test-, Impft- bzw. Genesenennachweis und den Personalausweis mit. Es besteht Maskenpflicht (FFP2).

Kosten: Eintritt 6.-€, / Führung ca. 8.- € (je nach Teilnehmerzahl).

Verbindliche Anmeldung bei Georg Siegert, Tel.: 07152 3353881, E-Mail: g.siegert@web.de

Anmeldeschluss: 07. April 2022.

Wir treffen uns am Samstag, 09.04.2022 um 13:30 Uhr vor dem Schloss Rosenstein.

Unterwegs zu Grenzsteinen und Kleindenkmälern um Höfingen am 27.02.2022

am Sonntag, den 27. Februar 2022 führt Dr. Jost Wendler zu den Grenzsteinen und Kleindenkmälern um Höfingen.

Wegstrecke: ca. 9 km auf zum Teil unbefestigten Wegen. Reine Gehzeit: 2,5 – 3 Std.
Empfohlen wird gutes Schuhwerk und Regenschutz.
Die Wanderung wird nach den dann gültigen Coronaregeln durchgeführt!
Bringen Sie in jedem Fall Impfnachweise, Personalausweis und FFP2 Maske mit!
Kommen Sie bitte nur, wenn Sie keine Symptome haben!

Treffpunkt: Alter Friedhof Höfingen, Ehrenmal, 8:30 Uhr

Bitte melden Sie sich hier an: info@hoefinger-heimat-und-kulturverein.de.
Kosten entstehen keine.