„Love of Ireland“ Konzert mit Aylish Kerrigan am 09.03.2018

Konzert mit Aylish Kerrigan: „Love of Ireland“

Am Freitag, 09. März 2018 um, 20.00 Uhr präsentieren Aylish Kerrigan (Mezzosopran) und Ulrike Neubauer (Harfe) Irische Lieder, Balladen und Harfenmusik im Alten Rathaus von Höfingen.

Das Programm präsentiert irische Musik aus einer jahrhundertealten mündlichen Tradition. Erst im 17. und 18. Jahrhundert wurden die Melodien niedergeschrieben, die von tiefer Sinnlichkeit sind. Die Bearbeitung der Gesänge bewahren das Volksliedhafte und vermeiden den Weg des Kommerziellen. Die Musik des Programms wurde eigens für Aylish Kerrigan arrangiert und reicht von ursprünglich in Gälisch gesungenen Melodien über alte Ulster Songs (aus Nordirland) zu bekannten Dublin Street Ballads.

Aylish Kerrigan, als Tochter irischer Einwanderer in San Francisco geboren, ist eine der besten Interpretinnen zeitgenössischer irischer Musik. Durch die klassische Ausbildung ihrer Stimme hat sie auch einen unverwechselbaren Stil in der Interpretation traditionellen irischen Gesangs erreicht.
Die Preisträgerin internationaler Gesangswettbewerbe konzertierte in den USA, zahlreichen europäischen Ländern, Russland und der Volksrepublik China, wo sie in Wuhan am “Conservatory of Muslc” eine Ehrenprofessur wahrnimmt. Rundfunk- und Fernsehaufzeichnungen dokumentieren die außergewöhnliche Klangfarbe ihrer Stimme und die Faszination ihres künstlerischen Ausdrucks.
Einen Schwerpunkt ihrer vielseitigen künstlerischen Tätigkeiten sieht Aylish Kerrigan, die ständig ihre Kenntnisse der irischen (gälischen) Sprache vertieft, in der intensiven Zusammenarbeit mit irischen Komponisten. Mit bekannten Interpreten der traditionellen irischen Musik unternahm sie ausgedehnte Tourneen und trat bei Festivals auf, die sie zum Teil selbst leitete.

Ulrike Neubacher, Harfenistin, wurde in Tamsweg/Österreich als Tochter des Harfenbauers Johann Neubacher geboren. Bereits im Alter von sechs Jahren bekam sie ihren ersten Harfenunterricht bei Mag. Gertraud Emminger-Buksky am Salzburger Musikschulwerk.
Sie hat mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Stuttgart sowie mit dem Rundfunkorchester des Südwestfunks Baden-Baden gespielt und war bereits in mehreren Solokonzerten im In- und Ausland zu hören.
Seit 1996 beschäftigt sie sich intensiv mit traditioneller irischer Harfenmusik und entwickelte dabei als Solistin sowie als Gesangsbegleiterin einen eigenen ausdrucksvollen Stil.

Eintritt 15.-
Vorverkauf bei Schreibwaren Korbjuhn, Allmandweg 12 in Leonberg-Höfingen
Tel.: 07152 / 395025
Veranstaltungsort: Altes Rathaus Höfingen, Pforzheimer Str. 11, 71229 Leonberg-Höfingen.

„AugenBlicke“ – Ausstellung des Fototreffs Höfingen am 04.03.2018

„AugenBlicke“ – dritte Ausstellung des Fototreffs Höfingen  

Am Sonntag den 04. März 2018 um 11:15 Uhr eröffnet der Fototreff Höfingen unter dem Motto „AugenBlicke“ seine dritte Ausstellung im Alten Rathaus Höfingen.
Dr. Jürgen Kölle, Sprecher des Fototreffs, wird die Gäste begrüßen und Professor Klaus Werner wird in die Ausstellung einführen.

Öffnungszeiten:
04.03. bis 25.03.2016, sonntags, 11-17 Uhr
Altes Rathaus, Pforzheimer Str. 11, 71229 Leonberg-Höfingen

Der Fototreff ist Teil des Höfinger Heimat- und Kulturvereins. Nach den beiden, sehr erfolgreichen, Ausstellungen 2014 und 2016 ist es nun schon Tradition, alle zwei Jahre im März, Besuchern einen Einblick in die Arbeit des äußerst aktiven Fototreffs zu gewähren.

Der Titel der Ausstellung greift ein Zitat von Gisèle Freund, einer bekannten französischen Fotografin des letzten Jahrhunderts, auf: „Das Auge macht das Bild, nicht die Kamera“.
Eine Erfahrung die die Fototreffler bei der Suche nach ihrem besten Bild immer wieder machen müssen. Der Trost; das Auge und der Blick für spannende Motive lassen sich schulen und über Fortschritte freut man sich dann umso mehr. So haben die Mitglieder ihr fotografisches Können durch 2-wöchentliche Treffen und zahlreiche Workshops permanent weiterentwickelt.

Die Besucher der Ausstellung können also im Hauptteil der Ausstellung gespannt sein auf 50 Fotos mit Motiven, welche die 17 Fotografen, Hildegard Anders, Günter Bauernfeind, Gis Dieterich, Wolfgang Dieterich, Reinhard Doll, Frank Drechsler, Uwe Freund, Albrecht Frieß, Christina Gohl, Franz Haberhauer, Michael Kast, Wolf-Rüdiger Keller, Jürgen Kölle, Klaus Rost-Siebert, Viola Sauter, Roland Schiemann und Jürgen Thöns, frei gewählt haben.

Das Themenspektrum reicht von der Architektur über Portraits, Landschaften, Pflanzen, Tiere, Technik, Table-Top bis zur Straßen-Fotografie.

In einem zweiten Teil der Ausstellung werden 24 Siegerfotos des monatlichen Wettbewerbs „Foto des Monats“ der letzten zwei Jahre präsentiert.

Ein besonderes Highlight der Ausstellung bildet die Präsentation des Fotobuchs “Höfingen, ein Bilderbuch” das Mitglieder des Fototreffs im Rahmen eines Projektes erarbeitet haben. Motive von Ortsansichten, Gebäuden, Architektur, Landschaften rund um Höfingen und vom Leben in Höfingen wurden fotografisch festgehalten.

Die Aussteller freuen sich über viele Gespräche mit fotobegeisterten Besuchern.

Titelfoto: „Kamelauge“ von Uwe Freund

Abenteuer Afrika – Bildervortrag von Günter Hoffarth am 24.02.2018

Abenteuer Afrika – Unterwegs im Tierparadies Botswana

Bildervortrag von Günter Hoffarth am Samstag den 24. Februar 2018 um 20 Uhr im Katholischen Gemeindehaus, Birkenweg 6, Leonberg Höfingen. Eintritt: 5 €.

Für Günter Hoffarth ist Namibia seit vielen Jahren eine feste Größe geworden, wo er seiner Leidenschaft der Astrofotografie unter dunklem Nachthimmel nachgehen kann. Durch Vorträge über den südlichen Sternenhimmel, aber auch über die Tierwelt Namibias bekannt, hat ihn dieses Mal ein weiteres Highlight ins Südliche Afrika geführt, zum Tierparadies im Okavango-Delta, ins Nachbarland Botswana.

Nicht die Sterne, sondern die Tiere standen im Vordergrund. Mit dem Allradfahrzeug und Dachzelt ging es durch die Wildnis, ohne Begleitfahrzeug war Spannung und Abenteuer vorprogrammiert. Endlose Pisten und Tiefsand, Raubtiere und Elefantenherden erschwerten die Einhaltung der gesetzten Tagesetappen. Die langbrennweitige Fotoausrüstung war ständig im Einsatz, erlaubte eindrucksvolle Tierportraits und dokumentierte die Vielzahl dortiger Tierarten. Wie immer belässt es der Autor nicht beim Abspulen von Bildern, sondern berichtet von seinen Erlebnissen, gibt informative Einblicke in die Tierwelt und seiner außergewöhnlichen Reise. Ob Großwild im Delta, faszinierende Wasservögel am Chobe-River oder ein Flug über die Victoria-Fälle, die Themen sind vielfältig und sollen den Zuschauer abseits ausgetretener Pfade auf seine Fotosafari mitnehmen. Wer ihn kennt, weiß, dass er einen kurzen Blick auch wieder zu den Sternen schweifen lässt, mit neuer Technik und Darstellung.

Günter Hoffarth, wohnhaft in Weissach entdeckte mit 12 Jahren sein Interesse an der Astronomie, die Astrofotografie war seither sein ständiger Begleiter. Zuhause nimmt die Tierfotografie aufgrund Wetter und Lichtverschmutzung inzwischen den größeren Raum ein. Sterne und Tiere ziehen ihn jährlich ins Südliche Afrika, die Schwerpunkte wechseln, die Faszination für beides ist auch nach vielen Reisen ungebrochen.

Kindertheater mit den Altmanns am 21.02.2018

Kindertheater mit den Altmanns
„Pippa und der wundersame Garten“

Am Mittwoch, den 21.02.2018, 16 Uhr treten Christof und Vladi Altmann mit ihrem Liedertheater im Alten Rathaus von Höfingen auf.

In einem alten, von der Welt vergessenen Schlossgarten, lebt die lustige Pippa aus der Familie der Kobolde zusammen mit anderen Gartenbewohnern: Dem brummigen Gartengeist Pippo, Elfen, Zwergen und vielen Tieren. Sie führen ein schönes, ruhiges Leben.

Nur Erich, der alte Zwerg, ist immer unzufrieden. Er sehnt sich nach den Zeiten, als im Schlossgarten noch rauschende Feste mit Musik und Tanz gefeiert wurden. Das lässt Pipa nicht zur Ruhe kommen! Und schließlich hat sie eine tolle Idee, die nicht nur das Publikum froh macht, sondern auch Erich den Zwerg.

Auch im neuesten Stück der Altmanns gibt es wieder ein farbenfrohes Bühnenbild sowie eine mitreißende Darbietung mit viel Musik. Und die Zuschauer werden wie immer aktiv in die Handlung des Stücks einbezogen.

Das Autorentheater, in dem die Altmanns alles selber machen, ist wieder einmal ein Muss für alle Fans in der Region. Machen Sie also sich und Ihren Kindern die Freude und besuchen Sie mit Ihnen dieses fantasievolle Theaterstück. Leuchtende Kinderaugen werden es Ihnen danken!

Das Stück dauert etwa 55 Minuten und ist für Kinder von 4 bis 10 Jahren geeignet.

Die Veranstaltung wird von der Kreissparkasse Böblingen unterstützt.

Eintritt 5.- Euro.

Vorverkauf bei Schreibwarenhandlung Korbjuhn, Allmandweg 12 in Leonberg-Höfingen,
Tel: 07152 395025.

 

Veranstaltungsort: Altes Rathaus Höfingen, Pforzheimer Str. 11, 71229 Leonberg-Höfingen.

Link Michel

Kabarett LinkMichel „FRISCH DRESSIERT“ am 10.02.2018 ist AUSVERKAUFT

LinkMichel „FRISCH DRESSIERT“

Am Samstag, den 10. Februar 2018, 20.00 Uhr, tritt der Kabarettist LinkMichel mit seinem Programm „FRISCH DRESSIERT“ im Alten Rathaus von Höfingen auf.

LinkMichel, die schwäbische Schwertgosch, nimmt das allgegenwärtige „Menschelnde“ aufs Korn. Ob Beziehung, Erziehung, Nachbarschaft oder Freundeskreis – „FRISCH DRESSIERT“, das sind nagelneue Geschichten aus dem Alltag. Energiegeladen, temporeich und vor allen Dingen saukomisch schaut LinkMichel dem Volk aufs Maul. Er greift tief in den unerschöpflichen Komikfundus des ganz normalen Alltags, ohne dabei vor seinen eigenen Unzulänglichkeiten Halt zu machen. Er ist sowohl Wolf im Schafspelz als auch Schaf im Wolfspelz.

Man darf sich also auf Unterhaltung mit bissigen Wortkreationen und treffsicheren Pointen, aber auch mit Herz und Verstand freuen, die niemanden belehrt, aber jeden zum Lachen bringt.

LinkMichel ist „zweisprachig“ aufgewachsen, Mutter aus Hamburg und Vater aus Neuffen. Hier traf das Tor zur Welt auf den schwäbischen Outback, Labskaus auf Maultaschen, spitzes Hochdeutsch auf breites Schwäbisch. Frau und drei Töchter im Haus lassen ihn so manches Mal an der Gerechtigkeit des demokratischen Prinzips zweifeln.

LinkMichel macht schon seit Jahren Satire vom Feinsten, Zwerchfell erschütterndes soziales Kabarett, hintersinnig bis brutal. Im Verlauf seines Schaffens hat er einige Auszeichnungen erhalten, u.a. gewann er den Publikumspreis “Stuttgarter Besen” im Renitenz Theater Stuttgart, war Finalist beim Gaffenberg Festival Heilbronn, trat im SWR Fernsehen und im Quatsch Comedy Club Berlin auf und gewann 2016 den Kleinkunstpreis „Bondörfer Löwe“.

Eintritt 12.- Euro

Vorverkauf bei Schreibwaren Korbjuhn, Allmandweg 12 in Leonberg-Höfingen Tel.: 07152 / 395025

Veranstaltungsort: Altes Rathaus Höfingen, Pforzheimer Str. 11, 71229 Leonberg-Höfingen.

Kunstausstellung mit Manfred Moser und Wolfgang Wagner am 28.01.2018

Kunstausstellung mit Manfred Moser und Wolfgang Wagner

“Impressionen in Aquarell und Öl”

Am Sonntag, den 28. Januar 2018 um 11:15 Uhr wird die Kunstausstellung zum Thema „Impressionen in Aquarell und Öl“ im Alten Rathaus von Höfingen mit Werken von Manfred Moser und Wolfgang Wagner eröffnet.

Die in der Kunstausstellung “Impressionen in Aquarell und Öl” präsentierten Werke sind eine Liebeserklärung an die Natur mit ihren vielseitigen Farben, Formen und Stimmungen.

Manfred Moser
begann seine Laufbahn als Schüler des Leonberger Malers Dieter Wulff. Schon früh entdeckte er seine Liebe zur Natur und fand so zur impressionistischen Landschaftsmalerei.
Seine Ölbilder malt er direkt in freier Natur, um so die charakteristischen Stimmungen einzufangen.

Wolfgang Wagner
betreibt seit 5 Jahren Aquarellmalerei als Hobby.
Inspiriert durch die Natur, entstehen hauptsächlich Landschaftsbilder der verschiedenen Jahreszeiten!

Begrüßung: Angi Eglau, Sprecherin des AK Kunstportal
Musikalische Umrahmung: Ursula Wagner, Akkordeon

Ausstellung bis 11. Februar 2018
Geöffnet sonntags von 11-17 Uhr

Ort: Altes Rathaus Höfingen
Veranstalter: Höfinger Heimat- und Kulturverein

Wollspinnen – Tag der offenen Tür am 13.01.2018

Tag der offenen Tür

Wollspinnen – kreativ, meditativ und unterhaltsam

Am Samstag, 13.01.2018 von 12 bis 17 Uhr veranstaltet die Wollspinngruppe des Höfinger Heimat- und Kulturvereins einen Tag der offenen Tür im Alten Rathaus von Höfingen.

Kommen Sie an diesem Tag vorbei und schauen Sie uns über die Schulter. Sie möchten es gerne selbst versuchen? Kein Problem wir helfen Ihnen dabei.

Das Spinnen von Wolle ist eine der ältesten  Handwerkstechniken in der Menschheitsgeschichte. Heute erfreut es sich wieder zunehmender Beliebtheit, denn die Tätigkeit hat in ruhiger Umgebung meditativen Charakter. In der Gruppe lassen sich dagegen in unterhaltsamer Atmosphäre – wie in den Spinnstuben früherer Zeit – Erfahrungen und Tipps austauschen.

Im Höfinger Heimat- und Kulturverein trifft sich eine Gruppe von Frauen aller Altersgruppen regelmäßig jeden 2. Samstag im Monat von 12 bis 17 Uhr, um gemeinsam Wolle zu verspinnen und daraus Jacken, Schals, Handschuhe, Socken oder Stulpen zu stricken. Einzelne Mitglieder häkeln auch Entrelacdecken. Bei mitgebrachtem Essen tauschen die Mitglieder Tipps aus und teilen ihr Wissen gerne auch mit Neueinsteigern.

Ergänzend veranstaltet die Spinngruppe an weiteren Tagen Filz- und Färbekurse, macht Exkursionen zu Schaf- und Alpakahaltern oder zur Schafschur in der näheren Umgebung.

Veranstaltungsort: Altes Rathaus, Pforzheimer Str. 11, 71229 Leonberg-Höfingen

Kontakt: Elke Rommel  07152/29139

Eintritt frei.

Mitgliederversammlung am 18.01.2018

Sehr geehrte Mitglieder,

der Vorstand des Heimat- und Kulturvereins lädt Sie recht herzlich zur Mitgliederversammlung am Donnerstag, 18.01.2018 um 20 Uhr im Alten Rathaus von Höfingen ein.

Folgende Tagesordnung erwartet Sie:

  • Begrüßung
  • Berichte des 1. Vorsitzenden und der Arbeitskreissprecher
  • Berichte der Beisitzer
  • Aussprache über die Berichte
  • Berichte der Rechnungsführer und der Rechnungsprüfer
  • Entlastung des Rechnungsführers und des Vorstands
  • Wahl zweier Rechnungsprüfer
  • Mitgliedsbeitrag für 2018
  • Veranstaltungsprogramm 2018
  • Sonstiges:
    • Anträge abhandeln (Anträge bitte bis 15.01.2018 an
      vorsitz1@hoefinger-heimat-und-kulturverein.de schicken!)
    • Fragen beantworten
    • Anregungen aufnehmen
  • Gemütliches Beisammensein.

In der Mitgliederversammlung werden Beschlüsse gefasst, die der Vorstand dann umsetzt. Nehmen Sie Ihr Recht als Mitglied zur Gestaltung des Vereins wahr!

Auf Ihr zahlreiches Erscheinen freut sich der Vorstand!

Kunstausstellung „schwarz.weiss.mehr“ am 03.12.2017

Am Sonntag, 03.12.2017 um 11:15 Uhr wird die Kunstausstellung mit dem Thema „schwarz.weiss.mehr“ mit Werken von 13 Künstlerinnen und Künstlern des Arbeitskreises Höfinger Kunstportal im Alten Rathaus von Höfingen eröffnet.

Begrüßung: Angi Eglau, Sprecherin des Arbeitskreises
Einführung: Sieglinde Rehm, Kunsttherapeutin
Musikalische Begleitung: Prof. Dr. Aylish Kerrigan, Mezzosopran, begleitet von dem international bekannten Pianist Vladimir Valdivia

Öffnungszeiten:
Sonntag  03.21.2017, 11-17 Uhr,
Samstag 09.12.2017, 14-20 Uhr, während des Höfinger Weihnachtsmarktes

Ausstellungsort: Altes Rathaus, Pforzheimer Str. 11, 71229 Leonberg-Höfingen

Eintritt frei.

Es stellen aus:

Ellen Deiwick-Lindloff
Uwe Freund
Bernhard Heine
Walter Hörnstein
Annelies Hoffmann
Barbara Junker
Christa Kauffmann
Elke Kohlmaier
Helene Kollhammer
Gerhard Kollhammer
Richard Mierniczak
Sieglinde Rehm
Ulli Wimmer

Die Künstlerinnen und Künstler des Arbeitskreises Höfinger Kunstportal im Höfinger Heimat- und Kulturverein interpretieren das Thema „schwarz.weiss.mehr“ mit Gemälden unterschiedlicher Techniken, Skulpturen, Fotografien und Mehr.

Schwarz -weiß steht für Kontrast, Klarheit und Eindeutigkeit, wirkt edel in der Reduktion. Dieses Duo aus den zwei Nichtfarben ist effektiv und klassisch, die perfekte Kombination für so vieles: für Filme der Vergangenheit, neuerdings auch wieder für brillante Fotos, für ganzseitige rassige Werbung in Hochglanzbroschüren und Modezeitzeitschriften.

Schwarz-weiß ist der Kern der Ausstellung, aber das Mehr eröffnet den Spielraum, den Schritt in die Weite. Deshalb steht wohl im Titel nach dem Mehr kein Punkt.

Schwarzer Anzug, weißes Hemd: Die festliche Gewandung für den Herrn. Das kleine Schwarze für die Frau für elegante Anlässe und weiß für die Hochzeit. Der rote Lippenstift aber, dieses kleine Mehr, macht sie zur eleganten Dame, zur verführerischen Braut.

Und wie viel schwarz-weiß Kontrast bietet erst die Natur, und wie erfinderisch ist sie im Setzen von Nuancen, wie viel  Mehr ist dort zu entdecken? Im Licht und Gegenlicht, in den Wetterphänomenen, in der Tierwelt?

Schwarz-Weiß-Kontraste setzen Architektur und Technik.

Die Besucher erwartet eine abwechslungsreiche Ausstellung.

 

Weitere Künstler des Heimat- und Kulturvereins haben am Sonntag, 03.11.2017 von 11 – 17 Uhr Ihre Ateliers in Höfingen geöffnet:
Walter Hörnstein in seinem Haus am Schlossberg 9, Skulpturen, Holzdrucke,
Helene und Gerhard Kollhammer im Allmandweg 13, Farbenpower in Acryl und
Irmgard Werner in der Ditzinger Str. 22, Impressionen von Zahlen und Schriften.

Mit den insgesamt vier Ausstellungsstationen lässt sich am Sonntag, dem 03.12. ein kleiner Kunstrundgang in Höfingen realisieren!

Führung im Landesmuseum Stuttgart am 02.12.2017

„LegendäreMeisterWerke“ – Kulturgeschichte(n) aus Württemberg.
Führung im Landesmuseum Stuttgart am Samstag, den 2. Dezember 2017.

Atemberaubende Steinzeitkunst, kostbare Grabbeigaben, mächtige Könige und vieles mehr erwarten den Besucher auf einem Rundgang durch sieben Epochen und über 80.000 Jahre Kulturgeschichte(n) auf 2.400 m² Ausstellungsfläche. Im Zentrum der chronologischen Präsentation stehen die umfangreichen Sammlungen des Landesmuseums Württemberg.

Ausgehend von der Altsteinzeit spannt sich der zeitliche Bogen bis ins frühe 20. Jahrhundert. Die Besucher erwarten einzigartige Begegnungen: von den ältesten Kunstwerken der Menschheit über keltische Kunst, römische Preziosen und sakrale Objekte des Mittelalters bis hin zu den Kronjuwelen der württembergischen Könige.

Treffpunkt: Gruppenschalter am “Alten Schloss” um 13:45 Uhr.
Eintritt und Führung 15 € / Person.
Verbindliche Anmeldung bei Georg Siegert, Tel 07152 3353881